Mighty Grip

Deutscher Pole Sport Verband e.V.

Partner:

Yocian Uncien Entertainment

Biografie

Deutscher Pole Sport Verband e.V.

Präsidentin

Meisterschaften:

Miss Pole Dance Germany 2007, 2008 & 2009/2010 (3-fache Deutsche Meisterin im Pole Dance Akrobatik - Pole Artistic)

Miss Pole Dance Europe 2008 – Bronze (Amsterdam)

Miss Pole Dance World 2009 – Rang 9 (Jamaika)

The European Pole Dance Championship 2010 – Teilnehmer – Rang 5 (England)

Pole Dance Schulen:

Trainerin der Pole Dance Academy Nürnberg

Trainerin der Pole Dance Academy Frankfurt 

Organisatorin:

Organisatorin der Miss Pole Dance Bayern 2010

Organisatorin der Miss Pole Dance Germany 2011

Jurymitglied:

Miss Polefitness Schweiz (Organisator Daniela Baumann) 2010

British Isles Pole Dance Championship 2009 & 2010

Miss Pole Dance Bayern 2010

Miss Pole Dance Neuseeland 2011

TV – Auftritte:

Stargast bei TV – Total Stefan Raab Feb. 2010

Kandidatin bei Das Supertalent Okt. 2010

Jeannine Wilkerling

 

Bereits im jungen Alter von 4 Jahren begann ich mit dem Geräteturnen. An Barren, Reck, Schwebebalken, Kletterstange etc. konnte ich erste artistische Erfahrungen sammeln und eine gute Körperbeherrschung erlernen. Auch eine gewisse Flexibilität und Ausdauer wurde damit schon früh geschult. Später mit 12 Jahren wechselte ich zu Taekwon-Do. Durch diese Kampfsportart wurden zusätzlich meine körperliche Fitness, Kraft und mein Selbstvertrauen immens gestärkt. Ich hatte das Glück innerhalb beider Sportarten Wettkampferfahrungen zu sammeln und dabei mehrmals meine Mitstreiterinnen hinter mir zu lassen und das Treppchen zu besteigen. Ich lernte mich früh durchzusetzen und entwickelte einen unbändigen Ehrgeiz und Siegeswillen. Meine Ambitionen und Ziele verfolge ich mit viel Einsatz und Energie. Dies sind alles Vorraussetzungen die mir den Weg zum Profi Pole Dancer und Trainer ebneten.

Mit etwa 20 Jahren entdeckte ich Pole Dance im Internet und wollte es vom ersten Augenblick an lernen. Leider waren die Möglichkeiten in Deutschland zu diesem Zeitpunkt noch sehr begrenzt. Durch weitere Recherchen fand ich Tanzschulen die diese Sportart anbieten und erfuhr das auch internationale Meisterschaften statt-finden bei denen die besten Pole Dancer der Welt aufeinander treffen. Sabrina Pankow trat für Deutschland bei der Weltmeisterschaft 2005 in Amsterdam an. Sie organisierte auch die erste Deutsche Meisterschaft 2007 im Pole Dance. Ich kontaktierte sie, erzählte ihr von meinem Interesse, meiner Begeisterung und bat sie mich zu trainieren. Sabrina Pankow lehrte mir die Kunst des Pole Dancing. Seitdem hatte ich ein neues Ziel, die Teilnahme an genau dieser Meisterschaft im Jahr 2007. Am 4. Mai 2007 nahm ich in Köln an der Preselection zur Deutschen Meisterschaft im Pole Dance teil. Von diesem Tag an begann mein Weg zu einer international bekannten Pole Dancerin. Ich gewann die Preselection und auch die deutsche Meisterschaft am 21. Juni in Hamburg. Mit dem Titel „Miss Pole Dance Germany“ qualifizierte ich mich für die Europameisterschaft am 12. September 2008 in Amsterdam. Auch hier durfte ich aufs Treppchen steigen und konnte Deutschland den dritten Platz sichern. Einen Monat später, am 24. Oktober 2008 verteidigte ich zum ersten Mal meinen Titel als Deutsche Meisterin. Das absolute Highlight meiner bisherigen Karriere war die Teilnahme an der Weltmeisterschaft am 25. April 2009 auf Jamaika. Die Gelegenheit all meine Idole, die Ikonen des Pole Dance zu treffen und von ihnen zu lernen, tröstete mich über den neunten Platz hinweg. Anders gesehen gehöre ich zu den Top 10 Pole Dancerinnen der Welt. Ganz ehrlich, was will man mehr. Einer meiner größten Träume ist somit in Erfüllung gegangen.

Dank dieser Erfolge stieg das Interesse an meiner Person und der Sportart Pole Dance in Deutschland stark an. Darauf reagierend eröffnete ich am 11. Juli 2009 meine eigene Tanzschule in Nürnberg (Pole Dance Academy Nürnberg). Hier kann ich all mein Wissen und Können an neue Talente weitergeben. Ich unterrichte einige meiner Schülerinnen gezielt für die Teilnahme als Newcomer an der nächsten Deutschen Meisterschaft ohne meine eigene Titelverteidigung nicht aus dem Auge zu verlieren. Wir fuhren gemeinsam zur dritten deutschen Meisterschaft am 11. Dezember 2009 die erneut in Hamburg stattfand. Dank des harten Trainings konnte ich den Titel zum dritten Mal hintereinander gewinnen. Dem Abend wurde noch mehr Glanz verliehen als meine Schülerin Lara Coskun den Titel „Miss Pole Dance Germany - Best Newcomer“ mit nach Hause nahm.

 

 

Danksagung

Ganz besonderer Dank gilt meiner Familie und Sabrina Pankow, die mir über all die Jahre im Kampf gegen Vorurteile zur Seite standen und jederzeit, ausnahmsloses Verständnis für meinen teilweise nicht nachvollziehbaren Ehrgeiz zeigten.

Überaus großer Dank gebührt Sabrina Pankow, die es mir durch ihre kompetente Unterstützung und hervorragende Organisation ermöglichte diesen Traum zu leben und meine Faszination mit der Welt zu teilen.

Zuletzt danke ich meinen Schülern für den endlosen Eifer in jeder Trainingseinheit und die Mithilfe für das nationale und internationale Voranbringen des Pole Dancings.

 

Zitat Wolfgang Ambros:

“…Zwickts mi, i man i tram! Des derf net wohr sein, wo samma daham?...Ober i glaab da hilft ka Zwicken, könnt ma net vielleicht irgendwer ane pickn? Danke jetz is mer klor, es is wohr, es is wohr…“